Alte Schäferei

Gerätemuseum des Coburger Landes

„Rucksack Gepackt!“

Angebote für den Schulwandertag
Rundum-sorglos-Pakete für Klassenleiter


Die Idee
 

Schulwandertage bieten den passenden Rahmen, um das enge Klassenzimmer zu verlassen, hinauszugehen und die Region zu erkunden. Dabei haben sich die Wandertage in den letzten Jahren stark gewandelt, sie sind heute zuallererst bunte Exkursionstage. Das Wandern ist dabei eine Möglichkeit unter vielen.
Auch Museen werden immer häufiger zum Wandertagsziel. Wenn dort Programme auf die Klassen warten, in denen Bildung, Spaß, Bewegung und Freude verschmelzen, dann kann der Wandertagsbesuch im Museum für die Schüler der Auftakt einer lebenslangen Begeisterung für die Schatzkammern unserer Kultur sein.
Richtlinien für Wandertage und Schülerfahrten, die dem Qualitätsanspruch heutiger Pädagogik und Didaktik standhalten, wurden 2013 in dem Positionspapier “Schülerfahrten in Bayern – ein Mehrwert für schulische Bildung“ festgehalten. In dem von 21 Verbänden aus dem Bereich Schule unterzeichneten und vom bayerischen Kultusminister begrüßten Dokument wird das Lernen an Orten außerhalb des Schulgebäudes im Rahmen von Schülerfahrten und Wandertagen als ebenso wertvoll wie der eigentliche Unterricht im Klassenzimmer beschrieben. Neben der Vertiefung sowohl fachbezogener als auch fächerübergreifender Unterrichtsthemen dienen die Wandertage und Klassenfahrten demnach auch dem sozialen Lernen und der Einübung in demokratisch-partizipative Gepflogenheiten. Nicht zuletzt sind es auch die praktischen Erfahrungen, die bei museumspädagogischen Programmen gemacht werden können, die diese Tage so erlebnis- und lehrreich machen. Ein attraktiver Wandertag ist damit allerdings für die Lehrkräfte häufig auch mit viel Vorbereitungs- und Organisationsaufwand verbunden. Gerade dann, wenn die Wandertage im Schuljahr Konjunktur haben, sind die Klassenleiter auch anderweitig stark gefordert, sodass für eine ausgefeilte Planung des Wandertages oft zu wenig Zeit bleibt.
Museen aus allen Regionen Oberfrankens haben Wandertagspakete geschnürt. Besonderer Wert wurde dabei auf lehrplanbezogene fachliche Komponenten, Möglichkeiten des sozialen Austausches der Schüler untereinander und zwischen Lehrern und Schülern sowie Elemente mit Erlebnischarakter und Bewegung gelegt.

Für Sie als Lehrkraft bleibt letztlich nur noch die Organisation der An- und Abreise. Um alles andere kümmert sich das Museum.

Da viele Schulen in Oberfranken zu Beginn und am Ende des Schuljahres die Wandertage terminieren, ist eine frühzeitige Anmeldung ratsam. Auch die Organisation des Tagesprogramms bedarf eines gewissen zeitlichen Vorlaufs.

Die Angebote

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren