Alte Schäferei

Gerätemuseum des Coburger Landes

Beim Filzen gehudelt, mit Löchern besudelt“ - Wollefilzen

Filzen ist eine der ältesten Techniken der Wollverarbeitung, und den Gestaltungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Neben Wollgewinnung und Wollbearbeitung wird hier der Frage auf den Grund gegangen, wie aus einzelnen feinen Fasern ein dauerhaftes und robustes Gewebe entsteht. Die Teilnehmer versuchen sich mittels Nassfilzens in der Herstellung eines Klangballes oder Schlüsselanhängers.

Bitte pro Teilnehmer ein leeres Überraschungsei oder einen Tennisball und ein Glöckchen mitbringen.

Ganzjährig, Di – Fr vormittags, 3 Stunden; 4 € / Teilnehmer, unter 20 Teilnehmern 80 € Pauschale.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung